Site Overlay

Wet-Race-Challenge-2022

Man nehme eine Indoor Kartbahn, nennen wir sie Indoor Kartbahn Werther,  verteile 1.000 Wasserbomben und Rasensprenger. Und hier übernimmt Chef-Alex höchst persönlich das nassmachen von Strecke und Piloten. Ach ja, Kartfahren sollten dann wirklich nur die geübten unter uns, zumal es am Ende nach einigen Spaßrunden auch ein Abschlussrennen gab. Es konnten hier durchaus unterschiedliche Fahrweisen beobachtet werden. Einige haben es erfolgreich geschafft, die Banden mit in ihre Ideallinie einzubauen. Andere hingegen, haben das Driften unter diesen Bedingungen echt perfektioniert. Für mich bedeutete das Quali Platz 2 und auch im Rennen Platz 2. Der kleine Ole hat es durch konstant fehelerfreie Fahrweise geschafft aufs Treppchen zu fahren. Ein verdienter Platz 3 für den sehr jungen aufstrebenden Kartpiloten. Gewinnen konnte Jonas mit einer sehr sauberen Fahrweise… naja sauber war am Ende keiner mehr so wirklich. Zum Glück mussten wir die Sauerei nicht aufräumen. #vinni02machtdasschon.
PS: natürlich wurde der „alte Helm“ ausgepackt 😉
Nachfolgend ein paar Impressionen der Rutschpartie.

Verbreite diesen Artikel

Author: Ben Bendler

"Geschwindigkeit bringt Sicherheit." Immer auf der Suche nach der richtigen Linie, das bin Ich, Ben Bendler. Seit 2017 sitze ich im Kart. Seit 2019 im Kids-Kartclub der Indoor Kartbahn Werther. Seit Sept. 2020 fahre ich in der BSG MERKUR Gauselmann. Im Oktober 2020 mein erstes off. Rennen in Kirchlengern. Ende Oktober dann der 1. Lauf Wintercup Indoor Kartbahn Werther... alle weiteren Läufe fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Seit 2021 fahre ich in der InWiTo Racing Serien im Team CFC Racing. Seit 2021 eigenes Team WLAN-Performance Racing für Endurance Rennen. LAC Team Sieger mit Team WLAN-Performance. Seit 2022 ADAC Youngster Slalom Cup. Mein Motto "wer später bremst ist länger schnell"