Site Overlay

Zeitenjagt in Bassum mit der BSG

Am 08.06.2021 war es endlich wieder soweit, Kartfahren mit echten Gegnern! Wir sind mit der BSG MERKUR Gauselmann in Bassum auf Zeitenjagd gegangen.
Mein erstes mal in Bassum mit den schnellsten Karts im Umkreis von 400km… so steht auf der Internetseite www.dwa-racing.de.
Und ja, die Strecke ist breit und hat reichlich Highspeed-Anteil. Ohne Warmup oder andere Vorbereitung direkt ins Qualifying, während die anderen noch die Linienwahl der letzten Jahre durchgingen, ging mir ein bisschen der „Stift“ vor den „schnellsten Karts im Umkreis von 400km“. Aber einmal im Kart und den Gasfuß durchgedrückt, war das vergessen!  Man merkt schnell, dass diese Karts schon einige Jahre auf dem Buckel haben aber sie sind tatsächlich schnell. Die langegezogenen Kurven verlangen nach anstellen und driften, was aber sicherlich auch an der nur noch gering vorhandenen Performance der Reifen liegen kann. Quitschend und rutschend im Sinne von Tokyo- rift macht das einen Riesen Spaß! Gut; schnell war das nicht und so war die Zeit im Qualifying für Platz 11 von 12 Startern nicht meine beste Performance.

Karts wurden zugelost.
10 Min. Qualifying
1. Lauf 20 Min
2. Lauf 20 Min in umgekehrter Reihenfolge und Kartwechsel

Das erste Rennen konnte ich dann nutzen, um mir ein paar Linien unserer Besten anzuschauen. Auch weil Roland durch einen Dreher nach Kontakt zurückfiehl und sich dann durch das halbe Feld pflügte. So kam ich dann auf den 7. Rang nach vorn.
Für den 2. Lauf gab es den Kartwechsel mit umgekehrter Startreihenfolge und siehe da, die Streuung in den Karts liegt so bei ca. 1 sec. pro Runde und auf einmal hatte das Kart Untersteuern! Mit einer besseren Gewichtsverteilung schob es beim Anstellen in den schnellen Kurven nun über beide Räder und lies sich schön mit dem Gasfuß platzieren. So ging der 2. Lauf vom 7 Startplatz auf Platz 4 zu Ende.
Gesamtwertung nach den 1. beiden Läufen
1. Dennis S.
2. Joy
3. Danilo
4. racingben

Abwarten, demnächst treffen wir uns auf einer Strecke, die ich dann hoffentlich kenne!

Verbreite diesen Artikel

Author: Ben Bendler

"Geschwindigkeit bringt Sicherheit." Immer auf der Suche nach der richtigen Linie, das bin Ich, Ben Bendler. Seit 2017 sitze ich im Kart. Seit 2019 im Kids-Kartclub der Indoor Kartbahn Werther. Seit Sept. 2020 fahre ich in der BSG MERKUR Gauselmann. Im Oktober 2020 mein erstes off. Rennen in Kirchlengern. Ende Oktober dann der 1. Lauf Wintercup Indoor Kartbahn Werther... alle weiteren Läufe fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Mein Motto "wer später bremst ist länger schnell"