Site Overlay

6h von Kirchlengern

Am 30.10.2021 fanden die 6h von Kirchlengern statt. Das in der Sodi World Series (SWS) Endurance Cup gewertete Team Rennen sollte mein Highlight dieses Jahr werden und dementsprechend hatten wir uns viel vorgenommen. Ein Kreuzbandriss im Linken Knie verhinderte aber meinen Start (traurigersmiley). Als Ersatz für mich konnten wir aber dann noch kurzfristig Nils Brinkmann gewinnen und so gingen mit ihm Dennis Sämrau und Lucas Böke für das WLAN-Performance Racing Team an den Start.

WLAN-Performance Racing Team; Nils Brinkmann links, Lucas Böke im Kart, Racingben stehend und Dennis Sämrau rechts

Es ist kalt und die Strecke nass, über den ganzen Tag hinweg gibt es immer wieder leichten Nieselregen, sodass die Strecke nie abtrocknet…ein bisschen genieße ich die Aussicht aus dem warmen Fahrerlager (schei…drauf, ich wär lieber im Kart).

Gemeldet und gefahren sind 12 Teams. Im Qualifying stellt uns Dennis mit einer 53.318s auf den 3. Startplatz.
Nils, der unseren Start fährt, kann den 3. Platz gut verteidigen, wird aber nach einer Kollision verwarnt und fällt nach einer Boxendurchfahrt weitzurück. Während der nun gestarteten Aufhohljagd wird Dennis vom Team X-Factor unsanft abgeräumt und es geliongt nur mit vereinten Kräften das Kart zurück auf die Strecke zu bringen.
Unser Dank an André-Nelson Marten vom Team Dream Racing für die Hilfe!

André und Dennis beim bergen.

Im weiteren Rennverlauf konnten wir uns aber wieder ins Mittelfeld zurück kämpfen und Platz um Platz gut machen. Einige Stellen neben der Strecke waren mitlerweile nach zahlreichen Ausritten anderer Teams so stark aufgeweicht, dass Lucas nach einem eigentlich harmlosen Ausritt auf verunreinigter Strecke, genau in solch einem Schlammloch stecken blieb und fast 2 Runden verlor. Auch hier konnte nur zu zweit mit geeinten Kräften das Kart aus dem Schlamm gezogen werden. Das Team KarMar Racing, welches für die Verunreinigung der Strecke ausgemacht werden konnte, verlor dagegen kaum Zeit bei ihrem Ausritt und belegt am Ende den starken 3. Platz.  Nach insgesamt 5 Fahrerwechseln und 4 Kartwechseln konnte uns dann Dennis in einem furiosen Endspurt, in der letzten Stunde des Rennens, von Platz 8 am Team RG Senne und Höcker Racing vorbei auf Platz 6 vorfahren.

Die Tagesbestzeit fuhr das Team der Karthalle Wittlich mit einer 52.024s knapp vor dem Gewinner Team Dream Racing mit einer 52.026s. Gratulation an dieser Stelle an André-Nelson Marten, Noel Brinkmann und Frank „Walli“ Wallner zu Sieg.

Nur damit ihr die Stärke der anderen Teams mal einschätzen könnt; das Team der Karthalle Wittlich liegt in der Sodi World Series nationnal auf Platz 1 und international auf Platz 23.

hier findet ihr noch einige Bilder des Tages:

Verbreite diesen Artikel

Author: Ben Bendler

"Geschwindigkeit bringt Sicherheit." Immer auf der Suche nach der richtigen Linie, das bin Ich, Ben Bendler. Seit 2017 sitze ich im Kart. Seit 2019 im Kids-Kartclub der Indoor Kartbahn Werther. Seit Sept. 2020 fahre ich in der BSG MERKUR Gauselmann. Im Oktober 2020 mein erstes off. Rennen in Kirchlengern. Ende Oktober dann der 1. Lauf Wintercup Indoor Kartbahn Werther... alle weiteren Läufe fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Mein Motto "wer später bremst ist länger schnell"