Site Overlay

ADAC Slalom Youngster Cup 2022

3. Slalom für mich 47.Diepholz ADAC Flugplatz-Slalom 2022

Ein Fliegerhorst mit den Verbot Fotos und Videoas vom Gelände zu machen. Dafür mehr Platz und eine super Übersicht über die gesamte Strecke. Aber wieder gab es Licht und Schatten, nach einer 1.10,49 im ersten Lauf, habe ich mir für den 2. Lauf eine Steigerung vorgenommen. Klar war, dass eine bessere Zeit meist durch die Regelung des ESP unseres Ford Fiesta #FORDFIESTASLALOMWAFFE, verhindert wird. Allerdings habe ich mich im 2. Lauf deutlich nach dem „Schweizer“ verbremst uns so gut 3 Sekunden liegen lassen. Damit war keine Verbesserung mehr möglich und es gab eine 1.12,95 ohne Fehler/ Strafsekunden.
Gesamtergebnis war dann Platz 6
7.30 Uhr vor Ort Registrierung/ Einschreibung mit Helmabnahme
8.00 Uhr Streckenbegehung
8.30 Uhr Trainingslauf
9.00 Uhr 1. Wertungslauf fehlerfrei mit 1.10,49
9.30 Uhr 2. Wertungslauf fehlerfrei mit 1.12,95
Gesamtzeit 2.23,44 ohne Strafen
Ergebnis Platz 6 von 14 Startern
10.45 Uhr Siegerehrung
Platz 1 Julian Dotz
Platz 2 Phil Stille
Platz 3 Joel Klatte
Platz 4 Lars Koch
Platz 5 Lane Connor Gronert
Platz 6 Ben Bendler

Aber noch viel geiler war… direkt im Anschluß gings nach Gevelsberg auf die Cool Runners Kartbahn zum 3h Team Rennen RACE FOR PEACE fürs Team RACEFOXX 😉

________________________________________________________________________

2. Slalom für mich MSC Bernd Rosemeyer Lingen Clubsportslalom

Nachdem mein erster Slalom erstaunlich gut und fehlerfrei für mich lief, kam es diesmal ein wenig anders.
Im Industriegebiet Wietmarschen hatte der Organisator eine Straße gesperrt und einen sehr schneller Parkour gesteckt. Rechts immer ein 3m tiefer Graben und links ein Zaun, also kein Platz für Fehler. Nachdem meine Laufzeiten für Platz 6 gereicht hätten, kamen am Ende 9 Strafsekunden (3 gefallene Pylonen) dazu. Somit war nicht mehr als Platz 10 drin.

5.30 Uhr Anreise
7.00 Uhr vor Ort Registrierung/ Einschreibung mit Helmabnahme
8.00 Uhr Streckenbegehung
8.30 Uhr Trainingslauf
9.00 Uhr 1. Wertungslauf mit 0:59,63
9.15 Uhr 2. Wertungslauf fehlerfrei mit 0:58,45
Fahrzeit 1:58,08
ohne Strafen nach P 6
Gesamtzeit mit 9 Strafsekunden 2:07,08 (14 Sek. Rückstand auf Sieger Phil Stille)
Ergebnis Platz 10 von 14 Startern
10.45 Uhr Siegerehrung
Platz 1 Phil Stille
Platz 2 Mika Hasemann
Platz 3 Ferris Pieper
Platz 4 Julian Dotz
danach leider kein Schnitzelbrötchen… der Grill war noch nicht an… echt nicht mein Tag!!!

_____________________________________________________________________________________

1. Slalom für mich ADAC Brunnenslalom ASC Bad Meinberg

Nachdem ich den ersten Slalom der Saison ausfallen lassen musste, startet nun diese neue Erfahrung für mich.
Ort des Geschehens war das ADAC Trainingsgelände in Paderborn Mönkeloh, auf dem auch die Sichtungstrainings statt fanden.
7.30 Uhr vor Ort Registrierung/ Einschreibung mit Helmabnahme
8.15 Uhr Streckenbegehung
8.45 Uhr Trainingslauf
9.10 Uhr 1. Wertungslauf fehlerfrei mit 0:59,31
9.30 Uhr 2. Wertungslauf fehlerfrei mit 0:59,03
Gesamtzeit 1.58,34 (3,34 Sek. Rückstand auf Sieger Phil Stille)
Ergebnis Platz 4 von 16 Startern
10.35 Uhr Siegerehrung
Platz 1 Phil Stille
Platz 2 Julian Dotz
Platz 3 Leon Beine
Platz 4 Ben Bendler
danach Schnitzel im Brötchen und Sichtung des Starterfeldes der anderen Wertungsklassen.
Hier ist echt krasses Material am Start.

Nachfolgend ein paar Bilder:

Verbreite diesen Artikel

Author: Ben Bendler

"Geschwindigkeit bringt Sicherheit." Immer auf der Suche nach der richtigen Linie, das bin Ich, Ben Bendler. Seit 2017 sitze ich im Kart. Seit 2019 im Kids-Kartclub der Indoor Kartbahn Werther. Seit Sept. 2020 fahre ich in der BSG MERKUR Gauselmann. Im Oktober 2020 mein erstes off. Rennen in Kirchlengern. Ende Oktober dann der 1. Lauf Wintercup Indoor Kartbahn Werther... alle weiteren Läufe fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Seit 2021 fahre ich in der InWiTo Racing Serien im Team CFC Racing. Seit 2021 eigenes Team WLAN-Performance Racing für Endurance Rennen. LAC Team Sieger mit Team WLAN-Performance. Seit 2022 ADAC Youngster Slalom Cup. Mein Motto "wer später bremst ist länger schnell"