Site Overlay

LAC Kart-Meisterschaft 2022

13.08.2022 das 3. Rennen der LAC Judend Kartmeisterschaft fand in Greven im Knatterdrom statt. Eine Strecke, die ich vorher nur als Gaststarter bei einem Lauf des MSC Osnabrück gefahren war. Daher ging es darum, nicht zu viele Punkte liegen zu lassen. Für unsere beiden „Neuen“, die Furnani Brüder, ist Greven die Hausstrecke und das haben beiden mit jeweilige Siegen in ihrer Gruppe fest untermauert. Auch wenn unser Trainer Frank Walli Wallner, den jüngeren der beiden Brüder, Luis Furnani, das gesamte Rennen an der Stoßstange klebte und gehörigen Druck aufbauen konnte.
In meiner Startgruppe konnte ich mit Quali P4 recht zufrieden sein. Im ersten Rennen konnte ich den Platz dann erfolgreich verteidigen und dachte schon im 2. rennen würde es noch anstrengenderwerden, da wir ja die Karts tauschen. Allerdings kam es anders als gedacht, das Kart im 2. Lauf ging gut 0,8 Sekunden pro Runde besser, so dass ich sogar auf Platz 3 vorfahren konnte.

Quali          Platz 4
Rennen 1  Platz 4
Rennen 2  Platz 3

GEsamtwertung ist nun denkbar Knapp. Platz 2 mit 0,75 Punkten hinter Jonas Köster.

______________________________________________________________________

22.05.2022 Das 2. Rennen der LAC Judend Kartmeisterschaft fand in Kirchlengern statt. Ein Tag zum vergessen! Leider unverschuldet abgeschossen im ersten Rennen nur Platz 9 und dann in Rennen 2 lediglich noch auf Platz 7 vorgekämpft.

Quali          Platz 7
Rennen 1  Platz 9
Rennen 2  Platz 7
______________________________________________________________________

12.03.2022 Die Jugend Kartmeisterschaft des LAC startet mit den ersten beiden Läufen auf der Indoor Kartbahn Werther.
Sozusagen meine Hausstrecke! Neben einigen bekannten, freuen wir uns auch über zahlreiche neue Gesichter.
Neben unserem Trainer, Leon Hasenkamp fahren auch 2 Spezielle Kinderkarts außerhalb der Wertung mit.
Das min. Fahrergewicht wurde für diese Saison leider auf 70Kg reduziert, womit meine 87Kg noch mehr „ins Gewicht fallen“.
Als Ausgleich gibt es die Punkte mit dem Faktor 1,25.

Mein Ergebnis in der Wertungsklasse:
Quali         Platz 3
Rennen 1  Platz 3
Rennen 2  Platz 1

Machen wir es kurz: In der Qualifikation gelang mir ein 3. Platz. Am Start zum 1. Rennen direkt 2 Plätze verloren, die ich mir im Verlauf des Rennens aber wieder zurückholen konnte und somit auf Platz 3 ins Ziel kam. Nachdem für den 2. Lauf die Karts neu ausgelost wurden, lief es besser. Am Start des 2. Lauf ging es direkt zwei Plätze nach vorn und im weiteren Verlauf konnte ich auch noch Leon kassieren, der sich fair aus allen Entscheidungen auf der Strecke heraushielt und damit auch seine Umsicht im Rennen bewies. So konnte also Malte „racinghorsti“ Horstmann das komplette Rennen an meinem Auspuff kleben und Druck aufbauen. Gemeinsam konnten wir uns vom Feld absetzen aber klar war auch, wenn der einmal vorbei kommt, dann ist der nicht mehr zu halten. Es gelang mir bis zum Ende den Platz an der Sonne zu halten, was mir dann auch meinen ersten Renn-Sieg in der LAC Meisterschaft einbrachte. In der Gesamtwertung führe ich damit  knapp vor Dennis und Malte.

 

Hier gehts zum Beitrag des LAC.

 

 

Verbreite diesen Artikel

Author: Ben Bendler

"Geschwindigkeit bringt Sicherheit." Immer auf der Suche nach der richtigen Linie, das bin Ich, Ben Bendler. Seit 2017 sitze ich im Kart. Seit 2019 im Kids-Kartclub der Indoor Kartbahn Werther. Seit Sept. 2020 fahre ich in der BSG MERKUR Gauselmann. Im Oktober 2020 mein erstes off. Rennen in Kirchlengern. Ende Oktober dann der 1. Lauf Wintercup Indoor Kartbahn Werther... alle weiteren Läufe fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Seit 2021 fahre ich in der InWiTo Racing Serien im Team CFC Racing. Seit 2021 eigenes Team WLAN-Performance Racing für Endurance Rennen. LAC Team Sieger mit Team WLAN-Performance. Seit 2022 ADAC Youngster Slalom Cup. Mein Motto "wer später bremst ist länger schnell"